Geschichte / Chronik

2000 - 2009

2000 - 2009

2000 - Weinsberg
Feuerwehr Weinsberg
Neuanschaffung Mannschaftstransportwagen – MTW für Weinsberg

2000 - Jugendfeuerwehr
Festrede 50 Jahre Jugendfeuerwehr Weinsberg - 22.06.2019 von Björn Kranixfeld - Jugendwart
Stefan Klein übernimmt von Ralf Hemberger, der jetzt Kommandant der Feuerwehr Weinsberg ist, die Jugendfeuerwehr.

24.03.2000 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2000, Seite 65 
Bürgermeister Walter Kuhn berichtete auf der Jahreshauptversammlung, dass die Standortüberlegungen für den Neubau eines Feuerwehrhauses noch nicht abgeschlossen sind und auch die Finanzierungen nur mittelfristig gesichert werden. Als Neuerung kündigte er die Einstellung eines hauptamtlichen technischen Angestellten an, der sich um Gerätewartung und Anschaffungen zu kümmern hat sowie die Führungsspitze entlasten soll. Auch in diesem Jahr konnte wieder ein verdienter Feuerwehrmann für langjährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr geehrt werden. Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in GOLD für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Fritz Acker - Gellmersbach. Zum Schluss der Hauptversammlung galt es für Bürgermeister Walter Kuhn, eine angenehme Aufgabe zu erfüllen, nämlich die Ernennung von Feuerwehrkommandant Walter Kübler zum Stadtbrandmeister. Der Gemeinderat hat Feuerwehrkommandant Walter Kübler mit Wirkung vom 01.02.2000 zum Stadtbrandmeister ernannt.

Juni 2000 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 48
Unsere Feuerwehr ist seit Juni im Internet mit einer eigenen Seite vertreten.

Juli 2000 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 48
Bei der Cavalcade im Juli in Carignan / Frankreich nahm die Abteilung Weinsberg teil.

07.07.2000 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 48
Die Abteilung Weinsberg mit Gruppenführer Roland Wirth legte in Degmarn das Leistungsabzeichen in GOLD erfolgreich ab.

10.09.2000 - Gellmersbach
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2000, Seite 228
Tag der offenen Tür bei der Abteilung Gellmersbach

14.09.2000 - Weinsberg
Nachrichtenblatt der Stadt Weinsberg, Oktober 2000
Bombenalarm in der Postfiliale in Weinsberg. Eine vermutliche Paketbombe im Postamt war Grund für die Alarmierung. Die Feuerwehr nahm weiträumige Absperrmaßnahmen vor und baute einen 2-teiligen Löschangriff in Bereitstellung auf. Ein Bombenräumkommando war vor Ort. Es stellte sich zum Glück heraus, dass es keine Bombe war.

22.09. bis 24.09.2000 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2000, Seite 227
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 48
Jahresbericht 2000, Seite 20
Auch die Kontakte mit befreundeten Feuerwehren von Carignan / Frankreich und Cossebaude / Dresden wurden beim Herbstfest, an dem beide Feuerwehren mit Abordnungen teilnahmen vertieft.

03.11.2000 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2000, Seite 20
Stützpunktversammlung in Weinsberg

24.11. und 25.11.2000 - Weinsberg
Jahresbericht 2000, Seite 24
Heilbronner Stimme, 27.11.2000 
Erstes Spezialtraining für Einsatzfahrer der Feuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn. Auch zwei Einsatzfahrer der Abteilung Weinsberg nahmen an diesem Training teil.

08.02.2001 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 206
In der Abteilungsversammlung von Gellmersbach am 8. Februar wurde Wolfgang Fischer zum Abteilungskommandanten, Martin Schmitt zum 1. Stellvertreter und Wolfgang Acker zum 2.Stellvertreter gewählt.

Ralf Hemberger 2001 -2002

30.03.2001 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 52 
Leider stellte sich die langjährige und bewährte Führungsmannschaft der Gesamtwehr, nämlich Feuerwehrkommandant Walter Kübler - Weinsberg, 1. Stellvertreter Horst Kühner - Weinsberg und 2. Stellvertreter Hartmut Flachsmann - Grantschen nicht mehr zur Verfügung. Zum neuen Feuerwehrkommandanten wurde Ralf Hemberger - Weinsberg, gewählt. Als 1. Stellvertreter wurde Wolfgang Fischer - Gellmersbach und als 2. Stellvertreter Lajosch Miklosch - Weinsberg gewählt. Bereits zuvor waren in den einzelnen Abteilungen die Abteilungskommandanten und ihre Stellvertreter gewählt worden. Auch in diesem Jahr konnten wieder verdiente Feuerwehrleute für langjährige Zugehörigkeit der Feuerwehr geehrt werden. Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in GOLD für 40-jährige Mitgliedschaften erhielten: Walter Beer - Grantschen, Kurt Steinbrenner - Grantschen und Wolfgang Fetzer - Wimmental.

10.04.2001 - Weinsberg und Wimmental
Heilbronner Stimme, 11.04.2001
Polizei rätselt über Unfall. Die Tachonadel blieb auf Tempo 120 stehen. Ein 40-jähriger aus Ellhofen ist bei einem Autounfall auf der Kreisstraße zwischen Dimbach und Weinsberg-Wimmental ums Leben gekommen. Ungebremst war der 40-jährige Mann, der in Wimmental unterwegs war, frontal auf einen Brückenpfeiler geprallt.

02.06. und 03.06.2001 - Weinsberg
Sitzungsprotokoll der Abteilung Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 205
Trotz des eher mäßigen Wetters wurde unsere inzwischen schon traditionelle Pfingsthocketse wieder ein voller Erfolg. Das Highlight in diesem Jahr war die gemeinsame Modenschau mit dem Sporthaus Gasser und unseren Kameraden der Abteilung Weinsberg. Auch die erstmals durchgeführte Feuerwehrrally (mit Preisverleihung durch Bürgermeister Walter Kuhn) bei der die Kinder Fragen rund um die Feuerwehr beantworten mussten, wurde sehr gut angenommen. 1. Preis 150 DM, 2. Preis 100 DM und 3 Preis 50 DM.

08.06.2001 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 31
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 64 
Feuerwehrkommandant Walter Kübler (Weinsberg) verabschiedet. In Anerkennung seiner herausragenden Verdienste um die Stadt Weinsberg hat der Gemeinderat beschlossen, Herrn Stadtbrandmeister Walter Kübler die Silberne Ehrenmünze der Stadt Weinsberg zu verleihen. Vom Landkreis Heilbronn wurde Stadtbrandmeister Walter Kübler für seine verdienstvolle Arbeit für den Feuerwehrverband mit der Feuerwehrehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn geehrt.

15.06. bis 17.06.2001 - Gellmersbach
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 206
Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Feuerwehr Leisenau, war eine Abordnung der Abteilung Gellmersbach zu Gast bei ihrer Partnerfeuerwehr in Leisenau.

August 2001 - Weinsberg
Kassenbuch Abteilung 1 
Garagenanbau am Feuerwehrhaus in Weinsberg

01.09.2001 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2001, Seite 20
Nach mehreren Anläufen wurde zum 01. September, Klaus Landenberger als hauptamtlicher technischer Angestellter der Feuerwehr Weinsberg eingestellt.

11.09.2001 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2001, Seite 206
Jahresbericht 2001, Seite 20
Der Terroranschlag in New York am 11. September, bei dem viele Feuerwehrleute verletzt oder getötet wurden, schockierte auch die Kameraden in Weinsberg. Um ihre Anteilnahme zum Ausdruck zu bringen, entschloss sich die Abteilung Weinsberg, einen Geldbetrag an die Familienangehörige der verunglückten amerikanischen Kameraden zu spenden.

Herbst 2001 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 34
Die Feuerwehr Weinsberg hat zum ersten Mal einen hauptamtlichen feuerwehrtechnischen Bediensteten eingestellt.

14.12.2001 - Weinsberg
150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 34 und 57
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 22 
Als erste Feuerwehr vom Land Baden-Württemberg erhält Weinsberg einen ABC-Erkundungskraftwagen - ErkKW

05.02.2002 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seite 32
Verkehrsunfall mit einem Gefahrgut Lkw auf der BAB A 81 in Höhe des Bauzentrums Taxis. Einsatzstunden 73.

13.03.2002 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 195
Jahresbericht 2002, Seite 21
Nach einem kleinen Umtrunk konnte der fertiggestellte Garagenanbau der Abteilung Weinsberg eingeweiht und seiner Bestimmung zugeführt werden. In der mit viel Eigenleistung der Feuerwehr erbauten Garage steht nun ein Fahrzeug des Katastrophenschutzes.

15.03.2002 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 37
Auch in diesem Jahr konnten wieder verdiente Feuerwehrleute für langjährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr geehrte werden: Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in GOLD für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten: Heinz Schwenzer - Gellmersbach und Friedrich Wirth - Grantschen. Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Weinsberg ehrte die Stadt und die Feuerwehr: Werner Eckstein und Otto Fröhlich - beide Grantschen. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Emil Dorsch und Karl Gsell - beide Grantschen.

27.04. und 28.04.2002 - Gellmersbach
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 198
Tag der offenen Tür bei der Abteilung Gellmersbach

06.06.2002 - alle Abteilungen
Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gellmersbach zur 125-jährigen Feier 2005, Seite 23
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 196
Jahresbericht 2002, Seite 26 
Nachdem der amtierende Kommandant Wolfgang Fischer - Gellmersbach, Gesamtkommandant wird finden Neuwahlen statt. Martin Schmitt wird neuer Kommandant in Gellmersbach, Andreas Frank zum 1. Stellvertreter und Wolfgang Acker zum 2. Stellvertreter.

15.06.2002 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 199
Jahresbericht 2002, Seite 27 
Weder der schulfreie Samstag noch die Fußballweltmeisterschaft konnte die Großübung an der Grundschule Grantschen-Wimmental beeinflussen, es waren 70 Schulkinder und 5 Lehrerinnen in der Schule. An der Übung war die Abteilung Grantschen und Weinsberg mit insgesamt 50 Mann eingesetzt.

Wolfgang Fischer (2002-2004)

18.06.2002 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 34
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 46 
Neuer Feuerwehrkommandant gewählt. Aufgrund personeller Veränderungen bei der Feuerwehr Weinsberg wurden Neuwahlen erforderlich geworden. Zum Feuerwehrkommandanten wurde Wolfgang Fischer (Gellmersbach), 1. Stellvertreter Lajosch Miklosch (Weinsberg), 2. Stellvertreter Andreas Schick (Gellmersbach) gewählt. In Gellmersbach wurde Martin Schmitt (Gellmersbach) Abteilungskommandanten gewählt. 1. Stellvertreter wurde Andreas Frank (Gellmersbach).

19.06.2002 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2002, Seite 26 und 27
Durch die starken Regenfälle wurden in Gellmersbach und Grantschen in mehreren Häusern die Keller überflutet.

04.07.2002 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2002, Seite 26
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seite 32
Nächtlicher Scheunenbrand in Gellmersbach. Um 02:30 Uhr brannte in Gellmersbach eine Scheune im Aussiedlerhof Barthau. Durch eine Riegelstellung konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus und die Stallung verhindert werden. Die Gesamtwehr bewies hier hervorragenden Teamgeist. Einsatzstunden 424.

2002 Hochwassereinsatz in Cossebaude

20.08.2002 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 35
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2002, Seite 196
Jahresbericht 2002, Seite 21
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seite 33 
Nach schweren Regenfällen versinkt unter anderem auch Dresden in den braunen Fluten der Elbe. Schwer betroffen ist auch unsere Partnerfeuerwehr in Cossebaude / Sachsen einem Stadtteil von Dresden. Am 20. August wird der Schlauchwagen der Abteilung Weinsberg rasch mit Pumpen, Tauchpumpen, Wassersaugern, Stromerzeugern und technischem Gerät beladen und für die Fahrt nach Cossebaude vorbereitet. Spontan melden sich auch Kameraden der Abteilungen Grantschen und Wimmental um schnelle Hilfe zu leisten. 400 Einsatzstunden.

14.03.2003 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2003, Seite 21
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seiten 30 und 37 
Bürgermeister Walter Kuhn übergibt der Abteilung Weinsberg zwei neue Fahrzeuge. Zum einen handelt es sich dabei um das neue Einsatzleitfahrzeug ELW 1. Zum anderen wurde der altersschwache Manntransportwagen durch einen gebrauchten Bus ersetzt. Auch in diesem Jahr konnten wieder verdiente Feuerwehrleute für langjährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr geehrt werden. [...] Für die äußert seltene 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Weinsberg ehrte die Stadt und die Feuerwehr Herrn Otto Steinbrenner - Grantschen. Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in GOLD für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Erich Acker, Wilhelm Dierolf - beide Gellmersbach, Ewald Sterk - Wimmental. Es kommt selten vor, dass Feuerwehrangehörige 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr tun.

06.06. bis 08.06.2003 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2003, Seite 21
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seite 51 bis 58 
Fand unter großer Beteiligung der Weinsberger Bevölkerung das Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen der Abteilung Weinsberg statt. Auch unsere Partnerfeuerwehren aus Cossebaude / Dresden und Carignan / Frankreich waren unserer Einladung gefolgt, um mit uns zu feiern. Für entsprechende musikalische Unterhaltung sorgten die Blizzards sowie die Taubertaler Musikanten. Am Nachmittag des 07. Juni fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigem Jubiläum die Verleihung des Sächsischen Fluthelferordens an die Helfer der Feuerwehren statt. Extra zu diesem großen Fest wurde durch Kameraden der Abteilung Weinsberg eine Festschrift erstellt. Auf dem Titelblatt der Festschrift ist das Bild der 1. Preisträgerin (Florentine Niebelschütz - 9 Jahre aus Weinsberg) des Malwettbewerbs, den die Feuerwehr ausgeschrieben hat, abgebildet.  Dank der Mithilfe vieler Kameradinnen und Kameraden aller Abteilungen fand das Jubiläumswochenende einen harmonischen Ausklang.

07.06.2003 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seite 57 
Verleihung von Fluthelferorden. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum fand die Verleihung des Sächsischen Fluthelferordens an die Helferinnen und Helfer der Feuerwehren aus dem Regierungsbezirk Stuttgart in der Hildthalle statt. Die Helfer der Weinsberger Feuerwehrleute (10 Feuerwehrleute aus allen Abteilungen) erhielten von Regierungspräsidenten Dr. Andriof den Sächsischen Fluthelferorden überreicht.

06.08.2003 - Weinsberg und Grantschen
Jahresbericht 2003, Seite 27
Bei der Suche nach unserem verschwundenen Kameraden aus Grantschen wurden wir von Privatpersonen und der Abteilung Weinsberg tatkräftig unterstützt. Leider konnten wir ihn nur noch tot finden. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

30.08.2003 - Jugendfeuerwehr
Jahresbericht 2003, Seite 29
Ein voller Erfolg war auch wieder das von der Jugendfeuerwehr veranstaltete Kinderferienprogramm bei dem 25 Kinder einen Tag bei der Feuerwehr verbringen durften.

26.10.2003 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2003, Seite 27
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2003, Seite 78 und 79
Zum zweiten Mal in diesem Jahr erhält die Feuerwehr Weinsberg ein neues Feuerwehrfahrzeug. In einer feierlichen Übergabe in der Wildenberghalle konnte die Abteilung Grantschen ihr neues LF 8/6 in Empfang nehmen. Die Herstellung dieses Fahrzeugs war besonders schwierig, weil nicht einfach ein Fahrzeug bestellt werden konnte, sondern dieses genau der Breite und Höhe des Feuerwehrmagazins in Grantschen angepasst werden musste.

25.11. und 26.11.2003 - Gellmersbach
Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gellmersbach zur 125-jährigen Feier 2005, Seite 22
Jahresbericht 2003, Seite 26 
An diesem Tag konnte die Abteilung Gellmersbach ihre Partnerwehr aus dem sächsischen Leisenau willkommen heißen. Kommandant Wolfgang Fischer hat sich bei der Stadt Weinsberg dafür eingesetzt, dass unser altes LF 8 der Feuerwehr aus Leisenau übergeben werden konnte.

01.03.2004 - Weinsberg
Jahresbericht 2004, Seite 30
Heilbronner Stimme
Eberstadt: Zwei schwer Verletzte und etwa 20.000 Euro Schaden sind die Folge eines Verkehrsunfalls bei Eberstadt. Der Unfallverursacher musste per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

12.03.2004 - alle Abteilungen
Heilbronner Stimme, 12.03.2004 
Mit mutmaßlich 1,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Feuerwehrmann aus einem Weinsberger Teilort mit Blaulicht und Martinshorn in einem Feuerwehrauto allein durch die Nacht gefahren. Einen Einsatz gab es nicht. Der 32-jährige hat derzeit nicht mal einen Führerschein.

20.03.2004 - Weinsberg
Jahresbericht 2004, Seite 31
Heilbronner Stimme 
Die Feuerwehr weckt ein Ehepaar aus dem Tiefschlaf. Zu einem Schwelbrand in der Bahnhofstraße musste die Wehr am späten Samstagabend ausrücken. Geschätzter Schaden 150.000 Euro.

Lajosch Miklosch 2004-2016

02.04.2004 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2004, Seite 21
Jahresbericht 2004, Seite 14
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2004, Seite 38
Bei der 151. Jahreshauptversammlung in Grantschen wurde der bisherige Abteilungskommandant von Weinsberg Lajosch Miklosch zum neuen Feuerwehrkommandanten gewählt. In einer außerordentlichen Abteilungsversammlung von Weinsberg, am 28.04.2004 musste nun ein neuer Abteilungskommandant gewählt werden. Abteilungskommandant wurde der bisherige Stellvertreter, Roland Wirth. Auf der diesjährigen Hauptversammlung konnte für 40-jährige Mitgliedschaft zur Weinsberg, Hans Schmautz und Albert Zöller - beide Weinsberg, geehrt werden.

27.05.2004 - Weinsberg
Jahresbericht 2004, Seite 14 Pos.33
Gefahrgutunfall auf der A6. Schwerer LKW-Unfall auf der A6. Ein nachfolgender LKW-Fahrer hat den Auffahrunfall zu spät erkannt und fuhr mit seinem Sattelzug der mit 23 Tonnen Autobatterien beladen war auf. Die Autobahn musste auf 3 Spuren voll gesperrt werden. Die Bergung dauerte 5 Stunden.

13.06.2004 - Gellmersbach
Jahresbericht 2004, Seite 25
Der Juni war ein sehr heißer Monat, zumindest für uns. Am 13.06.2004 haben wir es erneut geschafft, den diesjährigen Löschtreff der Feuerwehr Obersulm als strahlenden Sieger zu verlassen. Unter der Leitung von Erich Acker war es für unsere beiden Mannschaften traditionelle Pflicht den ersten und den dritten Platz für uns zu verbuchen.

26.06. bis 27.06.2004 - Gellmersbach
Jahresbericht 2004, Seite 25
Ging der Jahresausflug der Abteilung Gellmersbach nach München in die Bavaria Filmstudios und ins Hofbräuhaus wo wir den Abend gemütlich ausklingen liesen. Am nächsten Tag gab es eine Stadtführung in München und zum Abschluss ging es zum Kloster Andechs wo es ein kühles Bier und Knödel gab.

24.07.2004 - Jugendfeuerwehr
Jahresbericht 2004, Seite 28 
Jugendfeuerwehr zu Gast beim Landesjugendfeuerwehrtag in Sigmaringen.

30.09.2004 - Weinsberg
Jahresbericht 2004, Seite 31
Heilbronner Stimme
Vollsperrung der A 6 wegen Explosionsgefahr. Knapp an einer Katastrophe vorbeigekommen. Ein Gefahrguttransporter mit ca. 27.000 Liter leicht brennbarer Flüssigkeit ist auf der A6 verunglückt. Eingesetzt waren die Feuerwehren aus Öhringen, Neckarsulm, Weinsberg und der Werkfeuerwehr der Firma BASF. Die Autobahn war 9 Stunden voll gesperrt.

18.03.2005 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2005
Hauptversammlung der Weinsberger Feuerwehr: Besonderer Dank aller Versammelten ging an Hermann Müller, der seit 1968 Schriftführer und Kassier der Feuerwehr war und nun aus Altergründen ausschied. Hermann Jochim vom Kreisfeuerwehrwehrverband zeichnete den stets akribisch genauen Funktionär mit der Verbandsehrennadel aus. Richard Beer von der Abteilung Grantschen wurde für 50-jährige Zugehörigkeit zur Wehr geehrt. Die meiste Zeit war er aktives Mitglied.

23.04.2005 - alle Abteilungen
Feuerwehr Weinsberg
Die Hauptübung findet beim Wohn- und Pflegestift (Beim Wachturm) statt. Beteiligt sind die Feuerwehren Weinsberg mit allen Abteilungen, die Feuerwehr Lehrensteinsfeld und dem DRK Weinsberg.

29.05.2005 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2005
Der diesjährige Tagesausflug aller Abteilungen führte uns ins Elsass. Als erste Station wurde Straßburg angesteuert. Anschließend ging es mit dem Bus weiter nach Kintzheim zum Affenberg. Als man die Heimreise antrat ging für alle ein erlebnisreicher und schöner Ausflugstag zu Ende.

26.06.2005 - alle Abteilungen
Heilbronner Stimme, 28.06.2005
Feuerwehr Weinsberg 
Scheune beim Weinsberger Weissenhof niedergebrannt. Obwohl die Einsatzkräfte nach acht Minuten vor Ort waren, hatten sie gegen die lichterloh brennende Feuersbrunst keine Chance mehr zur Rettung des Gebäudes. Mit sechs C-Rohren, zwei B-Rohren und einem von der Drehleiter aus waren allein die Weinsberger Einsatz. Inklusive Nachlöscharbeiten zog sich die Arbeit der Weinsberger Feuerwehr über 17 Stunden hin.

09.07.2005 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2005
Gellmersbacher Feuerwehr feierte 125-jähriges Bestehen. Auf eine 125 Jahre lange Tradition blickte in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr Gellmersbach zurück. Mit einem bunten Programm lockten die Floriansjünger auf dem improvisierten Festplatz bei der Alten Kelter zahlreiche Gäste aus nah und fern an.

August 2005 - Weinsberg
Feuerwehr Weinsberg
1te weibliche Gruppenführerin in Weinsberg - Stefanie Kranixfeld-Eggers

2005 - Jugendfeuerwehr
Festrede 50 Jahre Jugendfeuerwehr Weinsberg - 22.06.2019 von Björn Kranixfeld - Jugendwart 
Stefan Klein übergibt den Führungsstab der Jugendfeuerwehr an Stefanie Kranixfeld-Eggers. Damit hat die Jugendfeuerwehr zum ersten Mal eine weibliche Leiterin.

18.08.2005 - Weinsberg
Heilbronner Stimme, 18.August 2005 
Brandserie in Weinsberg geklärt. Seit Anfang 2005 sind beim Friedhofsparkplatz in insgesamt 15 Fällen ein oder zwei Papier- und Kleidercontainer angezündet worden. Durch gezielte Überwachungsmaßnahmen der Polizei in Kooperation mit der Stadt wurde jetzt das tatverdächtige Pärchen ermittelt. Es war ein 20 Jahre alter Mann und dessen 16-jährige Freundin. Die Taten dürften aus Spaß und Langeweile geschehen sein.

November 2005 - alle Abteilungen
Heilbronner Stimme, November 2005
Feuerwehr Weinsberg
Großübung am Weinsberger Bahntunnel deckt Schwachstellen auf. Unheimliche Szenen spielten sich am Freitagabend vor und im Eisenbahntunnel im Heilbronner Osten ab. Bei einem simulierten Zugunglück mit Toten und Schwerstverletzten übten Rettungskräfte das Zusammenspiel. Nach Anlaufproblemen lief die Bergung reibungslos. Aber es zeigten sich auch Schwachstellen. An dieser Übung nahmen 457 Personen (davon 99 Opfer) und 80 Fahrzeuge teil.

21.02.2006 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2006, Seite 45
Drei Urgesteine verließen die Führungsebene der Freiwilligen Feuerwehr Weinsberg. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung verabschiedete Bürgermeister Stefan Thoma die ausgeschiedenen Abteilungskommandanten Hartmut Flachsmann (von 1986 bis 2006 Abteilungskommandant von Grantschen, sowie von 1991 bis 2001 zweiter Stellvertretender Kommandant der Gesamtwehr) und Ulrich Reistenbach (seit 1991 Abteilungskommandant der Abteilung Wimmental) sowie dessen Stellvertreter Michael Susset.

31.03.2006 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2006, Seite 51
Reinhold Gall (Kreisfeuerwehrverband) ehrte die ausgeschiedenen Abteilungskommandanten Hartmut Flachsmann und Ulrich Reistenbach für herausragende Leistungen. Es sei nicht mehr selbstverständlich sich Jahrzehnte im Ehrenamt in einer Führungsposition der Feuerwehr zur Verfügung zu stellen. Für ihre langjährige Tätigkeit wurden die Kameraden mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn ausgezeichnet.

09.06. bis 09.07.2006 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2006, Seite 186
Während der Fußball-Weltmeisterschaft befand sich die Feuerwehr Weinsberg in erhöhter Alarmbereitschaft. Das Regierungspräsidium in Stuttgart hatte für alle Spiele in Stuttgart Alarmpläne erstellt. Mit eingebunden waren alle Feuerwehren, die aufgrund ihrer Ausrüstung und Ausbildung einen sogenannten ABC-Schutzzug besitzen. So auch die Kameraden aus Weinsberg. Glücklicherweise kam es, außer dass Deutschland den Weltmeistertitel nicht erringen konnte, zu keinem Zwischenfall.

12.09.2006 - alle Abteilungen
Nachrichtenblatt der Stadt Weinsberg, September 2006
Frau Stefanie Kranixfeld-Eggers wurde bei der Sitzung des Hauptausschusses der Feuerwehr Weinsberg am 12.09.2006 zur neuen Leiterin der Jugendfeuerwehr gewählt.

06.10.2006 - Weinsberg
Nachrichtenblatt der Stadt Weinsberg, September 2006
Acht Angehörige der Abteilung Weinsberg haben am Freitag die Werkfeuerwehr der Firma BOSCH GmbH in Stuttgart besucht. Auf dem Programm stand, neben der Besichtigung der firmeneigenen Wehr, auch das Absolvieren es speziellen Fitnesstests für Feuerwehrleute.

07.10.2006 sowie 14.10.2006 - alle Abteilungen
Nachrichtenblatt der Stadt Weinsberg, Oktober 2006
Insgesamt 13 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Weinsberg haben bei der Feuerwehr Altensteig / Kreis Calw eine Belastungsübung in einem Brandübungscontainer absolviert. Die bei dieser Übung zu erbringende körperliche Belastung ist nicht zu unterschätzen. Jeder Feuerwehrangehörige trägt in Form von Schutzkleidung, Atemschutzgerät mit Maske, Strahlrohr, Schlauchleitung circa 35 kg mit sich. Die Temperaturverhältnisse, die bei der Übung erreicht werden liegen zwischen 250 und 400 Grad Celsius.

01.02.2007 - Gellmersbach
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2007, Seite 177
Neuwahl des Abteilungskommandanten und dessen Stellvertreter in Gellmersbach. Martin Schmitt wurde zum Abteilungskommandanten und Martin Acker zu dessen Stellvertreter gewählt.

Mai 2007 - Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2007, Seite 180
Seit Mai können sich die Jugendfeuerwehrleute über ihre neue Dienstkleidung freuen.

Juni 2007 - Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2007, Seite 179 und 180
Seit Ende letzten Jahres können sich die Mädchen der Jugendfeuerwehr in den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverband Weinsberg, welches unmittelbar am Gebäude der Feuerwehr angrenzt, umziehen. Diese Räume wurden nach dem Umzug des Deutschen Roten Kreuzes in sein neues Domizil von der Jugendfeuerwehr übernommen und nach ihren Bedürfnissen umgebaut. Dabei wurden das Dachflächenfenster, die Elektrik und der Bodenbelag erneuert.

21.09. bis 24.09.2007 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2007, Seite 175 und 176
Beim Herbstfest am Grasigen Hag stellte die Abteilung Weinsberg die Brandsicherheitswache im großen Festzelt. Ebenfalls an diesem Wochenende war nach einer Einladung unserer Partnerfeuerwehr aus Carignan eine 15-köpfige Gruppe der Abteilung Weinsberg in Frankreich zu Besuch. Da das letzte Treffen bereits 4 Jahre zurücklag, war die Freude beim Wiedersehen unserer französischen Kameraden natürlich besonders groß. Neben der Teilnahme an einer Parade, welche den Höhepunkt einer offiziellen Versammlung aller Feuerwehren aus den Ardennen bildet, kam das gesellige Beisammensein nicht zu kurz.

07.12.2007 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2008, Seite 163
Eine Delegation, bestehend aus Angehörigen der Wehr und Bürgermeister Thoma, holte in Karlsruhe die neue Drehleiter ab.

16.02.2008 - Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2008, Seite 31 und 32
Die Jugendfeuerwehr beteiligt sich an der Weinsberger Flurputzaktion.

14.03.2008 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2008, Seite 37
Ein Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren die Ehrungen von Kameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue zur Feuerwehr. Zum 50-jährigen Jubiläum wurden die Kameraden Paul Hesser und Rudolf Kühner aus Weinsberg sowie Rudolf Scheuermann aus Grantschen geehrt

29.03.2008 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2008, Seite 37
Im Rahmen einer kleinen Feier wurde die neue Drehleiter an die Feuerwehr übergeben. Ein wunderbarer Anblick für alle anwesenden Feuerwehrangehörigen. Alle 3 Weinsberger Drehleitern stehen nebeneinander. 1957, 2008 und 1978

27.04.2008 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2008, Seite 164
An diesem Tag kam es in Gellmersbach in der Ringstraße zu einem Wohnhausbrand. Das Feuer entstand im Terrassenbereich und breitete sich schnell auf die Überdachung der Terrasse und den Dachstuhl des Hauses aus. Da sich das Haus mitten im eng bebauten Ortskern befindet, musste ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäude unbedingt verhindert werden. Zusätzlich erschwerten die übers Dach verlaufenden Stromleitungen die Löscharbeiten. Bis zur Löschung war das Dach beinahe komplett heruntergebrannt. Bei den Löscharbeiten zogen sich 3 Feuerwehrleute leichte Rauchvergiftungen zu und mussten ärztlich behandelt werden.
Auch die Besitzer mussten wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung untersucht werden. Insgesamt befanden sich 60 Feuerwehrleute mit 8 Löschfahrzeugen im Einsatz.

04.02.2009 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2009, Seite 226
Neuwahlen bei der Abteilung Weinsberg. Neuer Abteilungskommandant ist Martin Donald, welcher durch René von Olnhausen als neuer 1. Stellvertreter unterstützt wird. 2. Stellvertreter ist weiterhin Rainer Barth.

20.03.2009 - alle Abteilungen
Jahresbericht 2009
Als "Partner der Feuerwehr" wurden heute auf der Hauptversammlung die Firma Fibro, Firma Vollert und Firma Fritz Wieland - Schornsteinfeger ausgezeichnet. Fritz Wieland ist selbst seit 2004 Mitglied in der Abteilung Weinsberg.

11.06.2009 - Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2009, Seite 70
Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr eröffnet. In Gellmersbach fand das Zeltlager des Kreisjugendfeuerwehrverbandes statt, das von Landrat Detlef Piepenburg und Bürgermeister Stefan Thoma von rund 280 jugendlichen Feuerwehrleuten in der Mehrzweckhalle Gellmersbach eröffnet wurde. Am Samstag bei der im Rahmen des Zeltlagers ausgetragenen Adventure-Tour würden sogar 400 Teilnehmer erwartet, so Piepenburg, der betonte, dass man selten so viele Jugendliche bei einer gemeinsamen Veranstaltung antreffe. Er hob auch hervor, dass hier Freundschaften und Kameradschaften entständen, die eine Basis für die künftige Feuerwehrarbeit darstellen.

17.06.2009 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2009, Seite 229
An diesem Tag ereignete sich der bis dahin wohl dramatischste Brand der Geschichte der Gellmersbacher Wehr. In einem Mehrfamilienhaus im Ortskern stand ein Dachstock in Vollbrand. Gegen 2:21 Uhr wurden die Abteilungen Gellmersbach und Weinsberg alarmiert. Schnell war klar, es muss die komplette Wehr mit allen Abteilungen nachalarmiert werden. Nachgefordert wurden: 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Neckarsulm und der Gerätewagen Atemschutz der Berufsfeuerwehr Heilbronn. 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

14.11.2009 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2010, Seite 30
Das Jahr 2009 stand ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums. Angefangen hat es mit den Vorbereitungen für die Hocketse. Dem 5tägigen Zeltlager vom Kreisjugendfeuerwehrverband in Gellmersbach sowie dem Festumzug zur 40jährigen Jubiläumsfeier in der Hildthalle.

15.12.2009 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 2010 Seite 38
Der Gemeinderat beschließt den Feuerwehrbedarfsplan der Stadt Weinsberg.