Geschichte / Chronik

1950 - 1959

1950 - 1959

09.10.1950 - Weinsberg
150 Jahre Feuerwehr Weinsberg 2003, Seite 14
125 Jahre Feuerwehr Weinsberg 1978, Seite 21
Der erste Höhepunkt nach dem Krieg war der Kreisfeuerwehrtag in Weinsberg. Unter der Überschrift "Schlagkräftige Wehren beim 1. Kreisfeuerwehrtag". 

24.06.1951 - Weinsberg
Heilbronner Stimme, Juni 1991
Die Freiwilligen Feuerwehren Heilbronn und Weinsberg führten im Gebiet des Stadtseetals eine große Waldbrandübung durch, an die sich ein gemütliches Beisammensein auf der Waldheide anschloss. Kommandant Gebhard Bauer aus Sontheim sorgte an jenem Junisonntag, zusammen mit einem guten Tropfen Weinsberger, für erkennbar beste Stimmung.

19.09. und 20.09.1953 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 14
100jähriges Bestehen der Feuerwehr Weinsberg

Magazin am Rathaus Weinsberg

September 1953 - Weinsberg
Festschrift zum 100-jährigem Jubiläum 1953
125 Jahre Feuerwehr Weinsberg 1978, Seite 22
Übergabe des neuen Feuerwehrgerätemagazins in Weinsberg beim Rathaus.

1953 - Weinsberg
Festschrift zum 100-Jährigem Jubiläum 1953, Seite 31
Die Feuerwehr Weinsberg besitzt zurzeit: 1 Tanklöschgerät TS15, 1 LF 8, 4 TSA, 1 TS 4 sowie 1 mechanische Leiter.

1953 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1956 - Feuerwehr
Wiedergegründeter Feuerwehr Spielmannszug Weinsberg

08.06.1953 - Weinsberg und Jugendfeuerwehr
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 14
125 Jahre Feuerwehr Weinsberg 1978, Seite 22
In der Ausschusssitzung wurde von Herrn Schauder vorgeschlagen, eine Jugendfeuerwehr aufzubauen.

September 1953 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 14
Kommandant, Kreisbrandoberinspektor Rebmann wird 70 Jahre alt und erhält aus diesem Anlass das Bundesverdienstkreuz. Der stellvertretende Kommandant Karl Schauder erhält das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz.

13.03.1954 - Weinsberg
125 Jahre Feuerwehr Weinsberg 1978, Seite 22
In der Feuerwehrausschusssitzung teilt Kommandant Rebmann mit, dass der Gemeinderat der Einrichtung von 10 Weckerstellen zugestimmt hat.

Ab 1955 - Wimmental
100-jährige Festschrift der Feuerwehr Wimmental vom 21.08.1988
Wimmental wurde mit einheitlichen Schutzanzügen und Helmen ausgestattet.

06.02.1956 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 14
125 Jahre Feuerwehr Weinsberg 1978, Seite 22
Aufgrund des neuen Feuerwehrgesetzes, wo das Alter des Kommandanten festgelegt wurde, musste der Kommandant von Weinsberg neu gewählt werden.

1956 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1956 - Feuerwehr
Die hiesige Wehr Weinsberg umfasst heute, mit dem seit drei Jahren wiedergegründeten Spielmannszug 54 Mann. Die derzeitige Geräteausrüstung, besteht aus einem Tanklöschfahrzeug, einem LF 8 mit Vorbaupumpe, zwei TS 8, einer TS 4 und einer mechanischen Zweiradleiter, dazu 850m Schlauchmaterial.

01.04.1956 - Wimmental
Chronik Wimmental 1998 von Rudolf Hörbe, Seite 340
Die Feuerwehr Wimmental erhält eine neue Feuerwehrsatzung.

30.03.1957 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1957 - Feuerwehr
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 14
Neuwahlen des Kommandanten. Neuer Kommandant wird Karl Schauder, 1 Stellvertreter Heinrich Massa, 2 Stellvertreter Fritz Geiger. Erster Dienstausweis für die Feuerwehrmitglieder.

18.05.1957 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1958
Ehrenmitglied Fritz Rudolph verstorben. 35 Jahre hat der Verstorbene aktiv unserer Wehr angehört.

TLF 15 - Bj 1957

1957 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1957
Die Feuerwehr Weinsberg besitzt ein Tanklöschfahrzeug, einen Mannschaftstransportwagen und die Kraftdrehleiter. Für rasche und erfolgreiche Feuerbekämpfung hat die Stadt nun alles getan und nicht zu viel, wie schon gemeinhin gesagt wurde.

DL 18 - Bj 1957

08.10.1957 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 15
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1957
Die Stadtverwaltung hat eine neue Kraftdrehleiter (DL 18) für die Feuerwehr beschafft. Sie wird heute vom Gemeinderat besichtigt.

24.11.1957 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1957
Kreisbrandinspektor Rebmann ist als langjähriger Kommandant der Feuerwehr ausgeschieden, und Herr Karl Schauder zum Nachfolger vom Gemeinderat nach einstimmiger Wahl durch die Feuerwehr bestellt worden. Mit Kreisbandinspektor Rebmann ist ein hervorragender Feuerwehrmann aus dem Dienst der Feuerwehr ausgeschieden. Ihm ist es zu verdanken, dass die Feuerwehr zu solcher Leistungsfähigkeit gebracht wurde. Karl Rebmann wird von Bürgermeister Heim zum Ehrenkommandanten ernannt.

26.05.1958 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1958
Der Spielmannszug nahm am 26. Mai beim Internationalen Spielmannszugstreffen in Mühlacker teil.

1958 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1958
Der Bezirk II des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn hat die Durchführung des diesjährigen Bezirkstages der Feuerwehr Neulautern übertragen. Bei der im Rahmen dieser Tagung durchgeführten Kommandantenbesprechung wurde Kommandant Schauder zum Vorsitzenden des Bezirks und 2. Stellvertreter Kommandant Fitz Geiger in den Bezirks- und Kreisausschuss gewählt.

08.06.1958 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1958
Die Feuerwehren von Heilbronn, Neckarsulm, Weinsberg und Lehrensteinsfeld führen im Stadtwald bei der Autobahn eine Waldbrandübung durch.

19.07.1959 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1959 
Die große Hitze, aber auch Teer und Ölabfälle brachten den Auffüllplatz wieder einmal zum Brennen. Fast meterhohe Flammen stiegen an der rund 8 m hohen Müllhalde empor. Die Feuerwehr hat das Feuer eingedämmt. Den ganzen Tag über stand eine große Rauchsäule über dem Müllplatz.

1959 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1959 - Feuerwehr
Der Höhepunkt des Jahres aber war der Landesfeuerwehrtag in Friedrichshafen, an dem unser Spielmannszug und eine Abordnung der Wehr (insgesamt 25 Mann) teilnahmen. Zum Festzug war auch die Treuweibergruppe erschienen, die mit großem Beifall begrüßt wurde.