Geschichte / Chronik

1980 - 1989

1980 - 1989

06.01. und 07.01.1980 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg 2003, Seite 20 und 46
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1980
Fahrtenbuch TLF 16 - HN-AH 872
Zwischen 9 und 10 Uhr brausten in fast ununterbrochener Folge Feuerwehrfahrzeuge zum südlichen Bereich der Stadt, denn: in der Ziegelei an der Bahnlinie Heilbronn-Crailsheim war ein Großbrand ausgebrochen. Bis zu 90 Feuerwehrmänner aus Weinsberg, Heilbronn und Neckarsulm waren im Einsatz. Bis zu 20 Meter hoch schossen die Flammen aus dem sogenannten alten Ofengebäude.

29.02.1980 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 20
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1980, Seite 205 und 206
Kreisbrandmeister Pecoroni verlieh Bürgermeister Klatte für seine Verdienste um die örtliche und überörtliche Feuerwehr die Feuerwehrmedaille des Deutschen Feuerwehrverbandes.

10.05. und 11.05.1980 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 20
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1980, Seite 75
Abordnung aus Weinsberg zu Gast bei der Partnerwehr in Carignan / Frankreich

28.06.1980 - alle Abteilungen
Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gellmersbach zur 125-jährigen Feier 2005, Seite 18
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1980, Seite 86
100 Jahr Feier der Abteilung Gellmersbach

25.08.1980 - Weinsberg
Fahrtenbuch TLF 16 - HN-AH 872 
Brand der DLRG Unterkunft im Freibad Weinsberg

21.10.1980 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1980, Seite 116
Die Abteilung Weinsberg erhält einen Mannschaftstransportwagen MTW. Die Abteilung hat dieses Fahrzeug mit 18.000 Mark aus ihrer Kameradschaftskasse bezuschusst.

1981 - alle Abteilungen
150 Jahre Feuerwehr Weinsberg 2003, Seite 57
Für den Katastrophenschutz erhält die Wehr vom Bund zwei Erkundungs-Transport-Kraftwagen ETKW, auf Basis eines VW Busses.

1981 - alle Abteilungen
Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gellmersbach zur 125-jährigen Feier 2005, Seite 23
Martin Supp - Gellmersbach wird Nachfolger von Kommandant Herman Risel

12.09.1981 - Grantschen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1981, Seite 121
10 Feuerwehrmänner der Abteilung Grantschen unter ihrem Gruppenführer Dieter Barth nahmen in Schwaigern an den Leistungsübungen teil und errangen hierbei das Leistungsabzeichen in GOLD.

12.02.1982 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1982, Seite 68
Feuerwehrausstellung im Rathaus Weinsberg über Feuerwehrmützen, Abzeichen, Orden und andere Feuerwehrgestände von unserem Kameraden Wolf-Dieter Eggers. Bei der Eröffnung dieser Ausstellung waren viele Feuerwehrleute aus Weinsberg, mehrere Feuerwehrkommandanten der umliegenden Gemeinden als auch Kreisbrandmeister Pecoroni anwesend.

15.05.1982 - Weinsberg und Gellmersbach
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1982, Seite 95
Eine Gruppe der Weinsberger und Gellmersbacher Abteilung unter ihrem Gruppenführer Rudolf Fritsch nahm in Neckarsulm an den Leistungsübungen teil und errang hierbei das Leistungsabzeichen in GOLD.

29.09.1982 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1982, Seite 127
Der Gemeinderat übergibt der Abteilung Weinsberg ein neubeschafftes Tanklöschfahrzeug TLF 16 (Mercedes Benz).

1982 - Weinsberg und Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1982, Seite 223
Die Jugendabteilung hatte sich in diesem Jahr mit Unterstützung der Kameraden der aktiven Wehr, am Stadtfest beteiligt und konnte einen guten Erfolg verbuchen.

10.10.1982 - alle Abteilungen
Fahrtenbuch TLF 16 - HN-AH 872
Scheunenbrand auf dem Gelände des PLK-Weinsberg

07.03.1983 - Jugendfeuerwehr
Dienstbuch der Jugendfeuerwehr von 1981 bis 1983 
Die Jugendfeuerwehr hat neue Uniformen bekommen.

25.08.1983 - alle Abteilungen
Heilbronner Stimme, 26.08.1983
Feuerwehr Weinsberg
Fahrtenbuch TLF 16 - HN-AH 872
Haushohe Feuersäule überm PLK - Weissenhof. Als die Weinsberger Feuerwehr auf dem Weissenhof eintraf, war das Wirtschaftsgebäude an dem Straßendreieck Erlenbach-Gellmersbach bereits eine einzige Fackel. Haushoch loderte die Feuersäule in den Nachhimmel, die Hitze wurde unerträglich, den beißenden Qualm trieb der Ostwind bis nach Heilbronn. In der Nacht standen als erste die 15 Männer der Weissenhof-Wehr Gewehr bei Fuß. Unterstützt wurden sie von 28 Weinsberger Feuerwehrleuten.

29.08.1983 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 21
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1983, Seite 95
Fahrtenbuch DLK 23-12 - HN-LA 482
Schon wieder zwei Scheunen in Flammen. Harte Tage für die Feuerwehr Weinsberg. In sieben Tagen neunmal auf Achse, 3 Einsätze an einem Tag waren keine Seltenheit. Mehr und mehr wurde die Brandhäufung rund um Weinsberg zur Belastungsprobe für Einsatzkräfte und Bevölkerung. Die 47 Löschmänner aus der Kernstadt waren der härtesten Belastungsprobe seit vielen Jahren ausgesetzt. Es gab viele, die nachts im Einsatz waren und um sieben Uhr an ihrem Arbeitsplatz sein mussten.

29.08.1983 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1983, Seite 95 und 96
Wieder Feuer. Opfer der Flammen wurde die Lagerhalle der Firma Baustoff Traub im Industriegebiet Holderbusch - Weinsberg. Die Feuerwehr Weinsberg ist in den letzten drei Wochen zu mindestens 15 Einsätzen gerufen worden.

17.02.1984 - Weinsberg
Abteilungsausschuss Weinsberg, 17.02.1989
Die Weinsberger Abteilung gründet aufgrund der Hocketse den FFKW (Feuerwehr Fest Komitee Weinsberg).

03.05.1984 - alle Abteilungen
Heilbronner Stimme, 03.05.1984
Kam der "Feuerteufel" von der Feuerwehr? Ein Brand nach dem anderen hielt im Sommer 1983 die Feuerwehrmänner im Weinsberger Tal in Atem und verängstigte die Bevölkerung. Die Serie endete abrupt nachdem die Kriminalpolizei ausgerechnet ein Mitglied der Feuerwehr in Weinsberg festgenommen hatte.

12.09.1984 - alle Abteilungen
Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Wimmental 21.08.1988, Seite 18
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1983, Seite 102
Am Abend übergab Bürgermeister Klatte in Anwesenheit des Ortschaftsrats Wimmental, des Gemeinderats und der Feuerwehrmänner aller Abteilungen das neubeschaffte Tragkraftspritzenfahrzeug TSF an die Abteilung Wimmental.

10.06.1984 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1983, Seite 224
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1985, Seite 320
Die 1te Hocketse der Abteilung Weinsberg wird ins Leben gerufen. Ein Tag lang wird im Feuerwehrhaus gefeiert. Der Besuch dieser Veranstaltung war sehr gut und die anwesenden Bürger konnten ein paar fröhliche und gesellige Stunden bei der Feuerwehr verbringen. Die zufriedenen Gesichter der Gäste machten dem Veranstalter Mut, in Zukunft einmal im Jahr, die Bevölkerung ins Feuerwehrhaus einzuladen.

23.09.1984 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1983, Seite 224
Tag der offenen Tür der Abteilung Weinsberg. Die Besucher konnten bei einer Vorführung sehen, welches Ausmaß eine kleine Fettexplosion annehmen kann, wenn versucht wird, brennendes Fett mit Wasser zu löschen. Einsatzübungen, Film- und Diavorträge und Rundfahrten für die Kinder rundeten das Programm ab.

12.01.1985 - alle Abteilungen
Heilbronner Stimme, Januar 1985
Feuerwehr Weinsberg
Fahrtenbuch DLK 23-12 - HN-LA 482 
Rauchwolke über Eschenau. Einen Gesamtschaden von rund fünf Millionen Mark richtete am Samstag ein Brand in der Lagerhalle der Firma "Storopack" im Obersulmer Ortsteil Eschenau an. Insgesamt waren 120 Feuerwehrleute im Einsatz. Darunter auch die Stützpunktfeuerwehren aus Weinsberg, Neckarsulm und Heilbronn.

1985 - Weinsberg
Kassenbuch Abteilung 1
Zur Aufbesserung der Kameradschaftskasse startete die Abteilung Weinsberg eine Altpapiersammlung.

28.08.1985 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 23
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1985, Seite 320
Sommerferienprogramm in der Feuerwehr. 43 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren waren der Einladung gefolgt, im Rahmen des Sommerferien Programms für Kinder und Jugendliche bei der Feuerwehr einige interessante Stunden zu verbringen.

21.10.1984 - Jugendfeuerwehr
Dienstbuch der Jugendfeuerwehr von 1984
Einkleidung und Ausgabe der Arbeitskleidung, Handschuhe, Stiefel und Helme.

14.02.1986 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 23
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1986, Seite 87 und 88
Die Amtszeit des Kommandanten, der Abteilungskommandanten und ihrer jeweiligen Stellvertreter war in diesem Jahr abgelaufen. Der stellv. Kommandant der Gesamtwehr, Kurt Barth, und die Abteilungskommandanten Kurt Steinbrenner, Grantschen und Robert Deißler, Wimmental, hatten sich nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Kurt Barth war seit 1971 stellvertretender Kommandant, Kurt Steinbrenner seit 1973 Abteilungskommandant in Grantschen und zuvor dort Kommandant und Stellvertreter, Robert Deißler seit 1975 Abteilungskommandant in Wimmental. Bürgermeister Klatte gab bekannt, dass der Gemeinderat am 29.01.1986 beschlossen hatte, diese drei verdienten Feuerwehrmänner in Anerkennung ihrer Verdienste um die Feuerwehr zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Weinsberg zu ernennen. Kommandant Fritz Geiger wird zum Stadtbrandmeister ernannt.

06.06.1986 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1986, Seite 156
Fahrtenbuch TLF 16 - HN-AH 872
Leistungsübungen der Feuerwehren in Weinsberg. Als idealer Standort der diesjährigen Übungen bot sich das Gelände der ehemaligen Ziegelei mit ihren Gebäuden an. Von Donnerstag, 05.06.1986 bis Samstag, 07.06.1986 fanden die Abnahmen auf diesem Gelände statt.

18.08.1986 - Weinsberg
Fahrtenbuch MTW - HN-KJ 217
Fackelzug zu Ehren von Justinus Kerner

28.09.1986 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1986, Seite 240 und 333

Offizieller Empfang der Gäste aus Carignan / Frankreich auf der Weibertreu.

Auch auf der Seite der Feuerwehr wurden Grußworte und Gastgeschenke ausgetauscht. Stadtbrandmeister Fritz Geiger überreichte dabei der Freiwilligen Feuerwehr aus Carignan, an deren Spitze Kommandant Ancia, ein von der Freiwilligen Feuerwehr Weinsberg gestiftetes Fahnenband. Am Nachmittag beteiligte sich dann die Wehr gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Carignan am Festumzug.

Oktober 1986 - Weinsberg
Kassenbuch Abteilung 1 
Ausflug nach Wien

07.12.1986 - alle Abteilungen
Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gellmersbach zur 125-jährigen Feier 2005, Seite 18
Fahrtenbuch SW 1 - HN-AJ 501
Brand im Schützenheim in Gellmersbach

20.06. und 21.06.1987 - Weinsberg
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1987, Seite 116 und 284
8. Cavalcade in Carignan / Frankreich. Ein besonderes Erlebnis war der Besuch einer Abordnung der Abteilung Weinsberg in Carignan. Die Kameraden der dortigen Wehr hatten bei ihrem Besuch des Herbstfestes 1986 zu einem Gegenbesuch eingeladen. Am Morgen des 20. Juni fuhren wir zusammen mit einer Abordnung der Turnerabteilung des TSV Weinsberg mit dem Bus nach Carignan, wo wir, wie gewohnt, mit großem Hallo empfangen wurden. Während wir Männer uns an der Cavalcade beteiligten, konnten unsere Frauen mit Anhang den herrlichen Festzug bewundern. Kurz nach 18:00 Uhr startete dann der erste Bus heimwärts nach Weinsberg. Die Turner und die Feuerwehr folgten nach einem abschließenden Kaffee - wohlausgestattet von den Gastgebern noch mit einem stärkenden Imbiss für die Rückfahrt.

Juli 1987 - Weinsberg
Kassenbuch Abteilung Weinsberg
Anschaffung von Schirmmützen für die Abteilung Weinsberg. Diese wurden von den Aktiven zum Teil selber finanziert.

28.08. bis 30.08.1987 - Jugendfeuerwehr
Festrede 50 Jahre Jugendfeuerwehr Weinsberg - 22.06.2019 von Björn Kranixfeld - Jugendwart
Zelten im Mainhardter Wald von 28.08. – 30.08.1987
Endlich!  Nach langen, mühevollen Vorbereitungen gingen wir, die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Weinsberg, nach langer Zeit einmal wieder zelten.

12.09.1987 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 26
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1987, Seite 285 
Die Abteilungen Grantschen und Wimmental beteiligten sich an einem Wettbewerb mit historischen Feuerspritzen

03.12.1987 - Weinsberg und Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1987, Seite 284
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 26
Heilbronner Stimme, 04.12.1987
Für die Jugendabteilung konnte im alten Bereich des städtischen Bauhofs im Dachgeschoß ein Jugendraum eingebaut werden. In Zusammenarbeit mit mehreren aktiven Kameraden haben die jungen angehenden Feuerwehrmänner in ihrer Freizeit einen Jugendraum geschaffen, der sich sehen lassen kann.

01.02.1988 - Jugendfeuerwehr
Dienstbuch der Jugendfeuerwehr von 1986 bis 1988, R.Geiger
Lars K. und Oliver Schw. wurden wegen fehlendem Arbeitsmaterial heimgeschickt. Bis zum Ende des Dienstes sind diese nicht mehr eingetroffen.

21.05.1988 - Weinsberg
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 26
Feuerwehrhocketse in Weinsberg. Mit dem Erlös wurden 50% der neuen Einsatzanzüge bezuschusst.

21.08.1988 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1988, Seite 148
100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wimmental. Die Freiwillige Feuerwehr – Abteilung Wimmental kann im Jahr 1988 auf ihr 100jähriges Bestehen zurückblicken. Mit Festvorträgen, geselliges Beisammensein und einer Gerätevorführung feierte die Abteilung Wimmental ein schönes Wochenende.

17.09.1988 - alle Abteilungen
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg, Seite 26
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1988, Seite 166
Fahrtenbuch SW 1 - HN-AJ 501 
Erste Katastrophenschutz Vollübung im Landkreises Heilbronn in Weinsberg und Obersulm. Heute Vormittag fand erstmals eine Katastrophen Vollübung im Landkreis Heilbronn statt. An dieser Übung nahmen der Katastrophenstab beim Landratsamt sowie Einheiten des Brandschutzdienstes, des Sanitätsdienstes und das Technische Hilfswerk teil. Um die 600 Menschen und 70 Fahrzeugen wurden eingesetzt.

06.12.1988 - Jugendfeuerwehr
Niederschrift Feuerwehrausschuss vom 06.12.1988 
Eberhard Barth scheidet als Leiter der Jugendfeuerwehr aus. Neuer Leiter wird Roland Demke, der selbst aus der Jugendfeuerwehr kam.

17.02.1989 - alle Abteilungen
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1989, Seite 297
Bei der Hauptversammlung konnte Bürgermeister Klatte 5 Feuerwehrmänner zu einem sehr seltenen Jubiläum gratulieren, nämlich zur 40-jährige Mitgliedschaft: Karl-Heinz Dorsch, Erwin Gailing, Fritz Geiger, Hermann Geiger - alle Weinsberg und Walter Jäckle - Grantschen. Er überreichte den Jubilaren die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg und die Feuerwehrehrenzeichen in GOLD.

03.09.1989 - Jugendfeuerwehr
Jahrbuch der Stadt Weinsberg 1989, Seite 298 
"Standing Ovation" für die Löschgruppe der Jugendfeuerwehr gab es am 03.09.1989 am Tag der offenen Tür auf dem Gelände in der Leiblingstraße. Die Gruppe demonstrierte einen kompletten dreiteiligen Löschangriff, wie er auch bei den bronzenen Leistungsabzeichen der aktiven Wehr verlangt wird. Hier zeigt sich wieder der hohe Leistungsstandard der Jugendfeuerwehr.

1989 - Weinsberg
Quelle unbekannt
Erste Feuerwehrfrau in Weinsberg - Silke Natascha Kohler