Geschichte / Chronik

1920 - 1929

1920 - 1929

1920 - Gellmersbach
Festschrift 150 Jahre Feuerwehr Weinsberg 2003, Seite 44 
Einschließlich des Kommandanten beträgt die Mannschaftsstärke der Feuerwehr Gellmersbach 71 Mann. Seit dem Jahre 1880 bestehen jetzt 5 Züge. 1ter Zug - Steiger und Retter, 2ter Zug - Spritzenmannschafft, 3ter Zug - Spritzen- und Ablösungsmannschaft, 4ter Zug - Butten und Schöpfmannschaft sowie 5ter Zug - Wachmannschaft

1922 - Gellmersbach
Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gellmersbach zur 125-jährigen Feier 2005, Seite 23
August Friedrich wird neuer Kommandant in Gellmersbach

1923 - Wimmental
Chronik Wimmental 1998 von Rudolf Hörbe, Seite 337
Scheunenbrand bei Eugen Ackermann (Kelterplatz). Der Brand hätte beinahe zu einer Katastrophe geführt. Der damalige Wassermeister hatte die Schieber beim Hochbehälter falsch gestellt, so dass die Hydranten kein Wasser lieferten. 

1924 - Wimmental
Chronik Wimmental 1998 von Rudolf Hörbe, Seite 336
Scheunenbrand beim Kommandanten Eugen Bender.

1924 - Weinsberg
THW - Bericht vom 04.09.2021
Karl Rebmann erhält das Goldene Abzeichen der Technischen Nothilfe.

1925 - Grantschen
Ortschronik Grantschen von Rudolf Hörbe, 2007, Seite 120
Die Chargierten, Zugführer und der Kommandant von Grantschen erhalten eine Uniform.

1925 - Weinsberg
Festschrift zum 100-jährigem Jubiläum 1953, Seite 13
Wechsel in der Führungsspitze in Weinsberg. Zimmermann, Gemeinderat Wilhelm Prosy und Hoffmann übernehmen das Amt als Kommandanten in Weinsberg

1927 - Weinsberg
Weinsberg - Bilder aus einer Vergangenheit von 1970, Fritz-Peter Ostertag und Rolf Becker, Seite 90
wurde die Stadtkapelle Weinsberg mit Feuerwehruniformen ausgerüstet, nachdem die Mehrzahl ihrer Mitglieder bereits Angehörige der Feuerwehr waren.

09.05.1928 - Wimmental
Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Wimmental 21.08.1988, Seite 14
Da in Wimmental von der alten Mannschaft aus Altergründen einige Männer keinen Dienst mehr tun konnten, wurden am 09.05.1928 acht Männer von Seiten der Gemeinde aufgefordert, an den Übungen teilzunehmen und verpflichtet (beeidigt). Es waren: Wilhelm Küstner, Anton Mandel, Anton Grandi, Josef Deißler, Johan Keller, Karl Mandel, Oswald Baum und W. Schulz