Übungseinheit Einfache Technische Hilfe - auch bei der Jugendfeuerwehr
02.09.2019

Bereits vor den Sommerferien veranstaltete die Jugendfeuerwehr zwei Übungsdienste zum Thema „Einfache Technische Hilfe“.

Der Dienst richtete sich speziell an die älteren Jugendlichen. Beim ersten Übungsdienst referierte Heiko Frank, Abteilungskommandant und Ausbilder für Technische Hilfe, zum Thema „Unterbauen“. Das fachgerechte Unterbauen wird angewendet um verunfallte Fahrzeuge gegen das ungewollte Einfedern, beim Retten oder Versorgen von Insassen, abzusichern.

Dafür hält die Feuerwehr Weinsberg zwei unterschiedliche Spezialwerkzeuge vor. Allerdings kann hierzu auch konventionelle Gerätschaft, wie z.B. Schläuche, eingesetzt werden.

Die Jugendlichen nutzten alle vorhandenen Möglichkeiten, um das Übungsobjekt fachgerecht zu sichern und bekamen ein anerkennendes Lob von Heiko Frank.

Beim zweiten Übungsdienst zum Thema „Technische Hilfe“ ging es um das Heben von Lasten. Hierzu wurde mit Matthias Köhl ein weiterer Fachmann aus den Reihen der Feuerwehr Weinsberg als Referent gewonnen.

Auch dieses Mal wurde sich erst theoretisch mit dem Thema beschäftigt, bevor es dann an das praktische Arbeiten mit den unterschiedlichsten Hebewerkzeugen ging.

Zum Abschluss gab es einen kleinen Wettkampf zwischen den beiden Übungsgruppen.

Es galt einen Werkstattwagen auf dem sich ein mit Wasser gefülltes Gefäß befand, so anzuheben und zu unterbauen, dass der Wagen frei stand, ohne dass das Wasser verschüttet wurde.

Beide Gruppen lösten die Aufgabe mit Bravur. Beide Referenten zeigten sich sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen. Die Jugendfeuerwehr bedankt sich sehr herzlich bei beiden Referenten. Als Anerkennung hierfür erhielten sie ein kleines Dankeschön überreicht.