Druckkopf
   
Jugendfeuerwehr - Was geht ab?
10.01.2019
Jugendfeuerwehr - Was geht ab?
 
Die Jugendfeuerwehr Weinsberg startet schwungvoll in ein neues und erlebnisreiches Jahr.
Bereits beim ersten Übungsdienst am 7. Januar wurden die ersten Weichen gestellt. Denn traditionell finden am ersten Übungsdienst des Jahres Wahlen statt. Gewählt werden hier, die Amtszeit beträgt jeweils ein Jahr, der Jugendsprecher und seine Stellvertretung, der Schriftführer sowie drei Hausmeister. Bei den geheim durchgeführten Wahlen wurde zur Jugendsprecherin Laura Fröhlich, zum Stellvertreter Louis Deißler und Leon Max gewählt. Schriftführer wurden Elisa Fröhlich und Tino Grass. Die diesjährigen Hausmeister sind Lena Max, Tom Kistner und Kevin Dunkelmann.
Anschließend wurde der Dienstplan der Jugendfeuerwehr für 2019 vorgestellt.
Eines der Highlights des Jahres werden sicherlich die Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum der Jugendfeuerwehr Weinsberg sein. Das Jubiläum wird mit zwei Veranstaltungen begangen. Am 22.06.2019 findet ab 17:00 Uhr der offizielle Festakt in der Hildthalle in Weinsberg statt. Vorab wird es einen Umzug der Jugendfeuerwehren geben.
Noch vor den Sommerferien bricht die Jugendfeuerwehr zu einer Städtetour in eine europäische Metropole auf.
Beide Veranstaltungen sind schon in Planungen und erste Eckpunkte dafür gesetzt.

Weitere Höhepunkte werden sicherlich das Zeltlager für Jugendfeuerwehren des Landkreises im Mai sowie das Treffen der Jugendfeuerwehren aus Cossebaude, Lehnitz und Weinsberg in Lehnitz im Oktober sein.
Selbstverständlich ist die Jugendfeuerwehr auch wieder mit Vollgas bei der Hocketse der Abteilung I, Weinsberg mit dabei.
Neben den ganzen Veranstaltungen stehen natürlich auch „ordentliche“ Übungsthemen auf dem Dienstplan. Im Januar wird mit einem Erste-Hilfe-Kurs gestartet, verteilt auf vier Übungsdienste. Die Unterweisung wird dankenswerter Weise von Roland Schmitt vom ASB übernommen. Der Kurs ist, neben der Erweiterung des Allgemeinwissens, eine Standardausbildung für die Feuerwehr respektive der Jugendfeuerwehr, kann aber auch für den Erwerb einer Fahrerlaubnis eingesetzt werden.
Im Frühjahr werden sich die Gruppen dann auf die einzelnen Leistungsabzeichen (Jugendflamme) vorbereiten. Zudem wird es Interessantes aus dem Bereich technische Hilfe geben. Hierbei unterstützen erfahrene Kameraden aus der Abteilung I tatkräftig.
 
In den Sommermonaten steht „Wasser“ im Mittelpunkt der Übungsdienste. Der Übungsblock beginnt mit dem Stichwort Schlauchboot. Man munkelt, dass dieses wohl im Weinsberger Freibad wassern wird. Es folgt ein Dienst zu den Themen Dammbau und
Wettkampf/ Stationenausbildung. Zum Abschluss des Blockes ist ein gemeinsamer Besuch im Freibad geplant. Spätestens dann sollten alle wieder sauber sein.
Bei einem gemütlichen Sommerfest, zu dem auch die Eltern eingeladen werden, werden die Jugendlichen in die Sommerferien verabschiedet.
Im Herbst folgen dann die Übungsdienste wie Hydrantenkunde, Funk und Feuer und Flamme. Natürlich stehen auch, die Klassiker unter den Diensten, wie Disco-Abend, Kochduell oder Filmnacht auf dem Plan.

Das Team der Jugendfeuerwehr Weinsberg freut sich auf ein spannendes Jahr 2019 und wünscht allen Gewählten viel Erfolg in der Ausübung ihrer Ämter .

   
Druckfuss